Projekte/preise

Projekte / Christoph Jacke

     
30.09.2000 Mediales Kunstprojekt „Labor 1+2". FH Hannover, Fachbereich Bildende Kunst (mit Christian Nolting, Meisterschüler von Prof. John Armleder, Hochschule für Bildende Künste Braunschweig).
Seit 2001 Diverse Anträge auf Unterstützung von Forschungs- und Kongressreisen, DAAD/Auswärtiges Amt etc.
2003 Projektbeitrag für das Ausstellungsprojekt „Yellow Pages“
von Prof. John Armleder und Team 404 (Hochschule für Bildende Künste Braunschweig).
2003-2004 Mitarbeit im Drittmittelprojekt „KKM: die Alternative“ unter Leitung von Prof. Dr. Dr. h.c. S. J. Schmidt (Uni Münster).
2004 Ressourceperson im Projekt „Ästhetisches Know-How. Sprache, Technologie, Medialität“ von Dr. Sibylle Moser (Senior Fellowship am McLuhan Program in Culture and Technology, University of Toronto, Ontario, Kanada).
2004 Projektbeitrag für das Ausstellungsprojekt „Der Tschibofreund“
der Fotografin und Gestalterin Kerstin Schomburg (FH Hannover, Fachbereich Bildende Kunst).
2005 Assoziiertes Mitglied im beantragten Graduiertenkolleg „Sichtbarkeit. Wissen – Medien – Politik“ der Universität Münster
2004-2006 Mitarbeit im freien Projekt „Medienkritik”
(Leitung Prof. Dr. Dr. h.c. Siegfried J. Schmidt).
2004-2006 Entwicklung eines Weiterbildungs-MA-Studiengangs
„Communication & Culture“ an der Universität Münster.
SoSe 2005 Offizielle Kooperation der Studiengänge Kommunikationswissenschaft
(Dr. M. Zierold M.A.) und Angewandte Kulturwissenschaften/Kultur,
Kommunikation & Management (Dr. Chr. Jacke M.A.) der Universität Münster mit dem Theaterfestival Ruhr Triennale in Form des Hauptseminars „Festivalmarketing“.
WS 2005/2006 Offizielle Kooperation der Studiengänge Kommunikationswissenschaft
(Dr. M. Zierold M.A.) und Angewandte Kulturwissenschaf-ten/Kultur, Kommunikation & Management (Dr. Chr. Jacke M.A.) in Form einer Vortragsreihe und Erstellung einer eigenen Homepage zum Thema „Fussballvisionen“.
WS 2006/2007 Teilnahme Round Tables/Diskussionsrunden „Popakademie Ostwestfalen-Lippe“ (Universität Paderborn).
Seit 2008 Workshops und Jahrestagungen der Arbeitsgruppe „Populärkultur und Medien“ der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM).
17.02.2009 „Populäre Kultur und Medien“. Veranstaltung, Moderation und Organisation des ersten Arbeitstreffens der AG „Populäre Kultur und Medien“ der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM) am Graduate Centre for The Study of Culture an der Universität Gießen (mit Dr. Martin Zierold).
SoSe 2009 Kooperation zweier Seminare an der Universität Paderborn zur Erstellung einer Studie zu Popmusik und Sex mit Prof. Dr. Michael Ahlers (mittlerweile in zwei gereviewten Fachzeitschriften/Sammelbänden publiziert).
WS 2009/2010

Wissenschaftlicher Beirat Ausstellung/Projekt „inter-cool 3.0" Jugend-Bild-Medien, in Kooperation mit hartware medien kunst verein (Dr. Inke Arns) und der Stadt Dortmund (Kulturbüro: Kurt Eichler, Burkhard Rinsche (TWINS), Leitung/Konzeption/Wissenschaft: Prof. Dr. Birgit Richard. Veranstalter: Goethe Universität Frankfurt und Stadt Dortmund.

WS 2009/2010 Kooperation mit dem Musikclub „Cube – Diskothek für Subkultur“ in Paderborn und dem Masterseminar „Räume und Orte Populärer Musik“ an der Universität Paderborn.
WS 2009/2010, SoSe 2011, SoSe 2013 Kooperation der Universitäten Bielefeld (Dr. Charis Goer, Linguistik und Literaturwissenschaft), Kassel (Prof. Dr. Stefan Greif, Germanistische Literaturwissenschaft, PD Dr. Dirk Stederoth, Philosophie), Münster (Prof. Dr. Moritz Baßler, Germanistische Literaturwissenschaft und Kulturpoetik) und Paderborn (Prof. Dr. Christoph Jacke). Seminare, Symposium, Publikation zum Thema „Poptheorien“, „Popkultur der 1980er: Literatur, Kunst, Musik“, „Popkultur der 1990er: Hyper Hyper!“, „Pop & Politik“. Förderungen von Workshops und Symposien durch die Ev. Landesakademie und Bundeszentrale für politische Bildung.
08.-09.01.2010 „Theorien des Populären“. Veranstaltung und Leitung des Workshops „Theorien des Populären“ der AG „Populäre Kultur und Medien“ der Gesellschaft für Medienwissenschaft (mit Prof. Dr. Nicolas Pethes, Dr. Jens Ruchatz, Dr. Martin Zierold). Gästehaus der Universität Paderborn.
2010 Kooperation „Rock’n’Popmuseum Gronau“, Beantragung einer Post-Doc-Stelle zum Thema „Regionalisierung von Popmusik in NRW“ bei der VW-Stiftung.
2010-2011 Beratendes Mitglied im Forschungsantrag „Globale Nischen“ beim Schweizer Nationalfonds (Dr. Thomas Burkhalter, Bern/Zürich/Paderborn).
2011 Vorbereitung, Organisation und Veranstaltung der Tagung „Inszenierung Populärer Musik/Populäre Inszenierungen von Musik“ in Kooperation mit dem Arbeitskreis Studium Populärer Musik sowie Prof. Dr. Dietrich Helms (Universität Osnabrück), Prof. Dr. Michael Ahlers (Universität Augsburg), Dr. Ralf von Appen (Universität Gießen) an der Universität Paderborn.
Seit 2011 Veranstaltungsreihe „Performing Pop“ in Kooperation mit dem Jazzclub „Bunker Ulmenwall“ Bielefeld und dem Musikfördernetzwerk „Create OWL“. Link
Seit 2011 Gesprächsreihe „Popkritik“ in Kooperation mit Uli Lettermann und Olaf Karnik, Sputnik Paderborn.
2011-2013 Kooperation „Rock’n’popmuseum Gronau“: Aus­stellungs­projekt „Shepop: Popmusik und Frauen“ (mit Prof. Dr. Su­san­ne Binas-Preisendörfer/Universität Oldenburg, Dr. Monika Bloss/HU Berlin, Sonja Eismann/Universität Padervorn/MIssy Magazine, Dr. Thomas Mania/rock'n'popmuseum Gronau).
Seit 2011 Planung Forschungsprojekt „Archiv und Pop: Sammlung und Aufarbeitung von Texten über Pop“ mit Prof. Dr. Stefan Greif (Universität Kassel).
Seit 2011 Kooperation mit dem WDR Rockpalast und diversen Event-Produktionsfirmen im Rahmen von Open-Air-Festivals (u.a. "Area 4", "Serengeti", "Rockhard").
Seit 2012 Workshops, Tagungen, Symposien, Panels im Rahmen meiner Tätigkeit als Mitglied des Advisory Boards und Chair/Erster Vorsitzender Branch „D-A-CH (Deutschland – Österreich – Schweiz)“ der „International Association for the Study of Popular Music (IASPM)“ u.a. für die weltweiten Tagungen in Kassel 2017 und Canberra/Australien 2019 mit jeweils über 500 Teilnehmenden.
Seit 2014 Kooperation mit dem Musik- und Filmfestival "Madeiradig" (Forschungsseminare/Exkursionen etc.).
Seit 2014 Mitglied Kommission und Beirat Studiengang „Popular Music Studies“, Universität Lüneburg.
Seit WS 2014/2015 Gründung der „Paderborner Pop-Dozentur“, erster Pop-Dozent: Markus Kavka, zweiter Pop-Dozent Markus Kavka, dritter Pop-Dozent Prof. Dieter Gorny (Universität Paderborn).
SoSe 2015, SoSe 2017, SoSe 2019, WS 2020/2021 Einladung und Besuchsdurchführung Gastwissenschaftler: SoSe 2015: Dr. Mike Jones (Institute for Popular Music, University of Liverpool), SoSe 2017: Dr. Geoff Stahl, Media Studies, Victoria University Wellington), SoSe 2019: Dr. Tyler Fritts (Rhodes College, Dept. of Music, USA), WS 2020/2021: Prof. Dr. Antti-Ville Kärjä (Univerity of Fine Arts Helsinki, Finnland) (Universität Paderborn).
WS 2013/14, WS 2014/15, WS 2015/16 Seminar- und Tagungskooperationen mit dem Institut für Ev. Theologie der Universität Paderborn zu den Themen "Pop und Religion" (mit Prof. Dr. Harald Schröter-Wittke, PRof. Dr. Martin Leutzsch, Dr. Richard Janus).
WS 2016/17 Seminar-Kooperation „Pop und Mode" mit Fach textil/Prof. Dr. Kerstin KRfat, Universität Paderborn.
2016-2017 Antrag im Rahmen der Erforschung und Entwicklung von neuen Geschäftsmodellen in der Musik- und Medienindustrie in NRW/Köln (mit Jun.-Prof. Dr. Beate Flath, Universität Pader­born, Populäre Musik und Medien (mit Jun.-Prof. Dr. Beate Flath).
2016-2018 Antrag auf Neugestaltung des „rock’n’popmuseums“ Gronau (wissen­schaftlicher Beirat, Mitantragsteller).
2017-2018 Antrag Forschungskolleg „Religionssensible Praxis in gesellschaftlichen Institutionen in der Bundesrepublik Deutschland“, Teilprojekt zu Social Media,  VW-Stiftung (Mitantragssteller, Teilprojektleiter).
WS 2017/18 und 2018/19 Seminar-Kooperationen und Exkursionen „CTM - Club Transmediale" und deren „Research Networking Day" Berlin (mit Dahlia Borsche/Berlin).
2015-2019 Antrag SFB „Transformation des Heiligen“ (Kooperation mit Kolleginnen und Kollegen der Uni­versi­tät Paderborn, DFG-Antrag auf einen SFB, Vollantrag ein­gereicht, Beteiligung Gesamtantrag sowie Teil­projektleiter zu „Pop-Ikonen“ (mit Prof. Dr. Harald Schroeter-Wittke) und Öffentlichkeitsarbeit (mit Prof. Dr. Lothar van Laak, Prof. Dr. Harald Schroeter-Wittke).
10.-11.07.2018 Vorbereitung, Organisation und Veranstaltung der Tagung „Backstage: PopEventKulturen zwischen Management und Politik“ in Kooperation mit dem Stadtmuseum Paderborn (an der Universität Paderborn. Sammelbandherausgabe dazu ca. 2021) (mit Jun.-Prof. Dr. Beate Flath).
2018-2020 Entwicklung „Soundlab" mit dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel" und „Spiegel Online" (Hamburg/Berlin).
Mai/Juni 2019

Vorbereitung, Organisation und Veranstaltung der Diskussions-, Vortrags- und Performance-Reihe "Druckwellen. Fühlen & Denken. Eine Veranstaltungsreihe der Universität Paderborn" (mit dem Präsidium der Universität Paderborn, Jun.-Prof. Dr. Beate Flath, Prof. Dr. Heinrich Klingmann, Uli Lettermann, Ina Heinrich und Maryam Momen Pour Tafreshi). Sammelbandherausgabe dazu ca. 2021.

Seit 2017

Antrag auf Entwicklung eines bi-nationalen Masterprogramms  Argentinien/Deutschland zur Vermittlung Populärer Medien- und Musikkulturen (gemeinsam mit dem Institut für Romanistik der Universität Paderborn und der Musikhochschule Buenos Aires), DAAD/DARG/Auswärtiges Amt, Neuantrag internationalerMasterstudiengang „PopMediaCulture - Deutsch-Lateneinamerikanische Kulturvermittlungen" (mit Prof. Dr. Annegret Thiem, Prof. Dr. Sabine Schmitz, Jun.-Prof. Dr. Beate Flath, Prof. Dr. Heinrich Klingmann).

seit 2020 Mitarbeit AG „Zukunft der Universität Paderborn". Senats-AG (mit Prof. Dr. Nancy Wünderlich, Prof. Dr. Dennis Kundisch, Prof. Dr. Burkhard Hehenkamp, Prof. Dr. Bernd Henning).
2019-2021 Vorbereitung, Organisation und Veranstaltung der internationalen 4. IASPM D-A-CH-Tagung „Transformational POP Transitions, Breaks, and Crises in Popular Music (Studies)” an der Universität Paderborn verschoben von Oktober 2020 auf März 2021 (mit Jun.-Prof. Dr. Beate Flath und Manuel Troike).
Seit 2019 „Popmusikkulturen: Theorien und Methoden (Arbeitstitel)" (Einführung UTB, mit Jun.-Prof. Dr. Beate Flath, ca. 2022).
Seit 2020  „So far... ...from now on...: Popreflexionen zwischen Journalismus und Wissenschaft" (Arbeitstitel) (Monographie, Katzenberg, ca. 2021/2022).
   
   
   
Preise  
2007 Vorgeschlagen für den Dietrich Oppenberg-Medienpreis „Stiftung Lesen“.
2012 Mitarbeiterin Prof. Jacke: Stefanie Jäger M.A./Universität Pader­born: Lehrpreis für wissenschaftlichen Nachwuchs der Universität Paderborn.
2014 Nachwuchsförderpreise der Gesellschaft für Popularmusik-forschung für zwei Studierende des Studiengangs Populäre Musik und Medien (BA/MA): Jonas Menze (BA, 1. Preis), Robert Henschel (MA, 2. Preis).
2015 Mitarbeiterin Prof. Jacke: Kristina Flieger M.A./Universität Pader­born: Lehrpreis der Fakultät für Kulturwissenschaften so­wie Gender-Stipendium der Universität Paderborn.
   
scroll up